Alle vier Insassen und Lasterfahrer tot: Schweizer Kleinflugzeug stürzt auf LKW ab

0
25

Über der Absturzstelle steigt Rauch auf.

TIRES (POR) – Beim Absturz eines Leichtflugzeugs in Portugal sind alle vier Insassen und ein Lastwagenchauffeur ums Leben gekommen. Das Flugzeug ist in der Schweiz registriert.

In Portugal ist heute Mittag ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Piper war offenbar in der Luft explodiert und stürzte auf den Parkplatz eines Lidl-Supermarktes in Tires, westlich der Hauptstadt Lissabon – auf einen Lastwagen, der gerade Waren auslud.

Alle vier Insassen des Flugzeugs sowie der Lastwagenchauffeur sollen ums Leben gekommen sein.

Nach Angaben des Rettungsdienstes handelt es sich bei den Toten um den Schweizer Piloten, drei französische Passagiere und einen portugiesischen Lastwagenfahrer.

Drei weitere Personen sollen ausserdem noch in den Flammen leicht verletzt worden sein.

«Das Flugzeug drehte mehrere Piroutten in der Luft», sagt eine Zeugin zum «Journal de Noticitas». Drei oder vier Sekunden später sei es zwischen den Häusern verschwunden und sie habe eine laute Explosion gehört.

Das Flugzeug ist auf den Namen der Firma Symbios – einen Prothesen-Hersteller – mit Sitz in Yverdon registriert, deren Besitzer sind zwei in der Westschweiz lebende Franzosen. Die Maschine war am Freitag von Genf via Marseille nach Portugal geflogen.

Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Über ein Dutzend Feuerwehrautos stünden im Einsatz, heisst es. Der portugiesische Staastpräsident Marcelo Rebelo de Sousa sei bereits auf dem Weg zur Unglücksstelle.

Im Einsatz standen über 90 Feuerwehrleute, um den Brand zu löschen.

 

Das Flugzeug hätte heute Abend eigentlich gegen 18.30 Uhr in Lausanne landen sollen. Geplant war auch ein Zwischenstop in Marseille.

Update folgt…

Read more on Source