Kerber unterliegt im Finale

0
23

Noch muss Angelique Kerber weiter auf ihren ersten Titel in diesem Jahr warten. Beim WTA-Turnier im mexikanischen Monterrey unterlag die Weltranglisten-Erste im Finale gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa mit 4:6, 6:2, 1:6.
Im ersten Satz konnte Kerber ihre Chancen nicht nutzen. Sie vergab gleich vier Breakbälle. Beim Stand von 4:5 hatte sie dann Probleme mit ihrem Aufschlag, so dass die Russin den ersten Durchgang nach 41 Minuten für sich entschied.

Kerber konnte nicht mehr aufholen

Im zweiten Satz fand Kerber wieder zu alter Stärke zurück, während Pawljutschenkowa etwas nachließ. Im entscheidenden dritten Satz lief es dann aber nicht mehr für die Deutsche. Sie verlor zwei Mal ihren Service und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Nach 1:55 Stunde musste sich Kerber schließlich geschlagen gaben.
„Das Finale gegen die Nummer eins der Welt zu spielen, ist immer etwas besonderes. Denn jeder will sie schlagen. Es gibt nicht so viele Chancen, dies zu tun, also war es heute meine Chance und ich habe sie genutzt“, sagte die Russin, die bereits zum vierten Mal den Sieg in Monterrey holte.

Read more on Source