Kein Scherz: Clowns beschweren sich über den neuen „Es“-Film

0
21
Es It Poster Pennywise Ballon
Nicht nur kleine Kinder fürchten sich vor Pennywise. © Warner

Natürlich gibt es auch das Bild des tragischen Clowns, der nach außen lacht und nach innen weint. Doch gemeinhin denkt wohl jeder, dass sich hinter den geschminkten Gesichtern nimmermüde Frohnaturen verbergen. Das stimmt gewiss nicht ganz, doch besonders ein Thema treibt den bunten Gesellen derzeit die Sorgenfalten auf die Stirn: Es.

Diese Szene war zu hart für den Es-Trailer

Das MEL-Magazin zitiert gleich mehrere professionelle Clowns, die ihren Unmut über den neuesten Auftritt von Pennywise äußern. Das Geschäft der roten Quietschnasen läuft bereits schleppend, denn erst letztes Jahr wurden die USA von einer Welle gruseliger Möchtegern-Clowns überschwemmt, die eine weiträumige Paranoia zur Folge hatten. Auch nach Deutschland schaffte es der zweifelhafte Trend, was sogar juristische Konsequenzen nach sich zog.

Stephen Kings Es schadet den echten Clowns

Es Pennywise Bill Skarsgard Ballon
Es sorgt schon jetzt für Angst und Schrecken. © Warner

Viele verbinden das klassisch geschminkte Gesicht inzwischen mit Angst, nicht mit Spaß und Es dürfte diese Entwicklung laut den professionellen Clowns nur verschärfen. Guilford Adams, seit 20 Jahren als Clown Gilly aktiv, ist sich beispielsweise sicher, dass seine Zunft unter dem Remake leiden wird.

Der 33-Jährige Nick Kane, der den Künstlernamen Mr. Nick trägt, ist laut MEL Magazin bereits vom ersten Trailer zu Es betroffen. So soll der Zugriff auf seine Yelp-Seite nach der Veröffentlichung sofort gesunken sein. Dieser Trend dürfte sich sicherlich verschärfen, sobald erst einmal der komplette Film in den Kinos läuft, denn nachdem der Trailer schon derart beliebt war, wird das Werk selbst vermutlich ähnlich erfolgreich ausfallen. 

Read more on Source