Torwart-Patzer rettet Bayern spät

0
139

Der FC Bayern hat sich am 16. Spieltag der Frauen-Bundesliga einen knappen Sieg gesichert. 

Der Titelverteidiger setzte sich im heimischen Grünwalder Stadion nach einem späten Tor mit 1:0 (0:0) gegen den SC Sand durch. 

Caroline Abbe staubte nach einem Patzer der Torhüterin Carina Schlüter in der 80. Minute zur Führung ab. Die Schlussfrau hatte einen Schuss von Nationalspielerin Sara Däbritz von der Strafraumkante nur nach vorne abprallen lassen. In der Tabelle liegt Bayern damit weiter auf dem dritten Rang hinter dem punktgleichen Spitzenduo VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam. 

Auf Rang zwei und damit die Qualifikation für die Champions League fehlen den Münchnerinnen vier Punkte. 

Enger Kampf an der Spitze

Die beiden Topfavoriten gehen Kopf an Kopf auf die Saison-Zielgerade in der Bundesliga, beide Mannschaften haben 41 Punkte auf dem Konto.

Wolfsburg (36:7 Tore) führt die Tabelle nur wegen eines mehr erzielten Treffers vor dem bisherigen Spitzenreiter Potsdam (35:6) an. Die Wolfsburgerinnen setzten sich 4:0 (2:0) gegen 1899 Hoffenheim durch, Potsdam kam bei der SGS Essen trotz einer Führung nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. 

Gladbach geht gegen Freiburg unter

Hinter den Bayern liegt der siebenmalige Meister 1. FFC Frankfurt auf dem vierten Rang. Die Frankfurterinnen gewannen 1:0 (1:0) beim USV Jena.

Am Tabellenende bleibt Borussia Mönchengladbach nach einem 0:4 (0:3) beim SC Freiburg abgeschlagen Letzter. Auf dem vorletzten Platz liegt der rheinische Rivale Bayer Leverkusen nach einem 0:0 beim MSV Duisburg.

Read more on Source