Peugeot will 80 Prozent der Modelle elektrifizieren: Wird Opel zum Volks-Tesla?

0
131

Den Blitz hat Opel bereits heute im Logo. Dann passt es auch, dass die Rüsselsheimer Autobauer künftig zum reinen Elektro-Auto-Bauer werden könnten.

Peugeot übernimmt Opel. Doch was hat der französische Autokonzern PSA mit dem Konkurrenten aus Deutschland vor?

Einen Plan liefert Opel gleich selbst. Konzernchef Karl-Thomas Neumann will Opel in einen reinen Elektroautobauer umwandeln, schreibt die «Welt». Die Kosten für die Entwicklung von Verbrennungsmotoren könnte sich das Unternehmen somit sparen. 

Die Idee stammt von der aktuellen Opel-Besitzerin General Motors. Doch auch beim Peugeot-Konzern stösst das Vorhaben auf offene Ohren. «Ich begrüsse natürlich die Idee, dass wir das Geschäftsmodell von Opel rund um einen signifikanten Anteil von Elektrofahrzeugen neu denken», sagte der PSA-Chef Carlos Tavares am Rande des Autosalons in Genf.

PSA entwickelt eigene Technik

Opel hat mit E-Autos bereits Erfahrung. Noch dieses Jahr kommt der Ampera-e auf den Markt, allerdings stammt die Technik dafür noch von GM. «Die Technologie für Elektrofahrzeuge von PSA wird ab 2019 verfügbar sein. Sie wird dann natürlich für Opel nutzbar sein», sagte Tavares. 

Der Peugeot-Konzern hat ambitionierte Ziele: Bis 2023 sollen rund 80 Prozent der Modelle elektrifiziert sein. 

Wenig überraschend: Die E-Auto-Offensive muss rentieren. «Wenn wir kein Geld verdienen, können wir zwar Elektroautos bauen, aber nicht für lange Zeit», so der PSA-Chef. (bam)

Read more on Source