Bayern peilt Sprung auf Platz zwei an

0
16

Nach zwei Monaten Pause starten nun auch die Frauen in die Rückrunde der Bundesliga. Zum Auftakt reist der FC Bayern nach Freiburg (ab 11.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Dabei kommt es zum direkten Verfolgerduell: Die Münchnerinnen liegen aktuell auf dem dritten Platz, Freiburg hat nur zwei Punkte weniger auf dem Konto.

FCB in der Favoritenrolle

Für Freiburgs Trainer Jens Scheuer sind die Bayern trotzdem der klare Favorit: „Der FC Bayern verfügt über einen extrem starken Kader und zahlreiche internationale Top-Spielerinnen. Das ist mit das Beste, was der Frauenfußball in Deutschland zu bieten hat.“

In der Winterpause konnten die Münchnerinnen ihre drei Testspiele gegen den FC Arsenal (3:1), FC Basel (3:0) und Slavia Prag (3:0) gewinnen und starten daher selbstbewusst in die Rückrunde.

Laudehr fällt lange aus

Allerdings müssen die Bayern auch einen schweren Rückschlag verkraften: Simone Laudehr erlitt einen Riss des vorderen Syndesmose- sowie des Außenbandes im linken Sprunggelenk und fällt vermutlich die restliche Saison aus.

„Sie war topfit und hat richtig gut gespielt. Mit ihrer Erfahrung wird sie uns in den englischen Wochen mit den K.o.-Spielen besonders fehlen“, sagte Trainer Thomas Wörle, der die 30-Jährige eigentlich fest eingeplant hatte.

Lotzen vor Comeback

Dafür könnte Lena Lotzen gegen Freiburg ihr Comeback feiern. Die 23-Jährige gehört nach SPORT1-Informationen zu den Kandidatinnen für den Kader.

Für die Offensivspielerin wäre es das erste Spiel seit der WM im Sommer 2015, nach der sie sich zwei Meniskus-Operationen am linken Knie unterziehen musste.

Read more on Source